Der Verein

Der Katzenschutzverein Wolgast e.V. wurde 2004 gegründet. Hauptziel des Wolgaster Vereins ist der Schutz von freilebenden, herrenlosen Katzen auf der Grundlage des Tierschutzgesetzes. Darüber hinaus engagiert sich der Katzenschutzverein Wolgast dafür, die Population freilebender Katzen in Wolgast durch Kastration und Sterilisation einzudämmen. Ein weiteres Ziel des Vereins in Wolgast ist die Aufklärung der Bevölkerung über die artgerechte Haltung und die Notwendigkeit von Kastration und Sterilisation auch von Hauskatzen zu leisten. Unsere Organisation ist dem Deutschen Tierschutzbund e.V. angeschlossen – die größte Tierschutzorganisation Europas.

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Er erwirtschaftet keine Gewinne. Die Mitglieder des Katzenschutzvereins arbeiten ehrenamtlich und ohne Bezahlung. Die uns zur Verfügung gestellten Sachspenden, Geldspenden und sonstigen Zuwendungen kommen direkt den Katzen zu Gute.

Derzeit betreut, versorgt und pflegt der Katzenschutzverein Wolgast auf dem Gelände des alten Gaswerkes am Peenestrom ca.85 Katzen. Die Tiere werden regelmäßig tierärztlich versorgt, kastriert und nach Möglichkeit an neue Besitzer vermittelt. Der Verein finanziert seine Arbeit über Spenden, Mitgliedsbeiträge und Erbschaften. Finanzielle Unterstützung gibt es weder von der Stadt, noch vom Land. Das alte Gaswerks-Gebäude sowie das dazugehörige Gelände sind inzwischen mit viel Aufwand hergerichtet worden.

Unser Verein ist dringend auf Sach- und Geldspenden angewiesen. Bitte unterstützen Sie die praktische Arbeit vor Ort: als Spender, als Erblasser, als Mitglied oder als Katzenfreund, der einer verlassenen, einsamen Samtpfote ein neues Zuhause gibt.

Der Verein hat aktuell 25 Mitglieder.

Unsere Satzung können Sie hier lesen bzw. herunterladen:SATZUNG

Share Button